ReformZeit Niedersachen klar Logo

Organisationsentwicklung in der ReformZeit des Jahres 2001

Hier finden Sie eine Übersicht über die Artikel aus dem Bereich der Organisationsentwicklung des Jahres 2001.

Bereits zwölf Zielvereinbarungen unterzeichnet (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

Immer konkreter werden die Arbeiten zur Einführung des Regionalmanagements. Wie bereits in der ReformZeit berichtet, soll das neue Instrument einerseits die Anliegen der Region aufgreifen und unterstützen, andererseits die politischen Ziele der Landesregierung konkretisieren und umsetzen. mehr

Weg von der Amtssprache (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

Wie lassen sich Texte verständlicher schreiben? Wie die amtlichen Vordrucke adressatengerechter gestalten? Um diese und andere Fragen zu einem besseren „Behördendeutsch“ ging es in zwei Schreibwerkstätten im Niedersächsischen Landesamt für Bezüge und Versorgung. mehr

Finanzamt Hameln eröffnet Infothek (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

Die Informationsstelle im Eingangsbereich der Behörde ist ein Ergebnis eines umfassenderen Gesamtprojektes zu mehr Bürgerorientierung in der Verwaltung. mehr

„Qualität ist unser Markenzeichen“ (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

Das Landesamt für Ökologie setzt als erste Behörde das EFQM -Modell um mehr

eGovernment

Vom Wandel leben (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

Als zentraler, landesinterner Dienstleister für IuK-Technik wurde das Informatikzentrum Niedersachsen (izn) 1997 gegründet. Als „Schonzeit“ für den Aufbau wurde dem Landesbetrieb für fünf Jahre das Monopol für zentrale Rechenzentrumsleistungen eingeräumt. Zeit für eine Bilanz. mehr

eGovernment

Lernen am Computer – Chancen für die betriebliche Weiterbildung? (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

E-Learning heißt das betreute und interaktive Lernen per Computer. Auch das izn bietet seit kurzem Trainings für Standardprogramme über die hauseigene „Virtuelle Akademie“ an. Über Chancen und Risiken des E-Learning sprach ReformZeit mit dem Leiter des Bereichs Weiterbildung im izn, Oldrich Zeleny. mehr

eGovernment

PC-Abfrage erleichtert Vorschriftensuche (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

Ab Frühjahr 2002 werden nach und nach an allen etwa 55.000 vernetzten Arbeitsplätzen der Landesverwaltung Gesetze, Verordnungen und – aufbauend – Verwaltungsvorschriften am PC über das Landesintranet abgerufen und innerhalb der Vorschriften umfassend recherchiert werden können. mehr

eGovernment

Wählen künftig über das Internet? (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

Der Gang zur Wahlurne wird fortlaufend unbeliebter. Selbst diejenigen, die am demokratischen Prozess teilhaben wollen, nutzen immer häufiger die Briefwahl. Eine attraktive Ergänzung der herkömmlichen Urnenwahl könnte daher die Online-Wahl sein. mehr

Neues Hochschulgesetz in der Diskussion (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2001)

Die Abkehr von der Gruppenuniversität der letzten 30 Jahre erneuert die Hochschullandschaft mehr

Die Reform hat gerade erst begonnen (ReformZeit Nr. 3/ September 2001)

Landessozialverwaltung diskutiert über den besten Weg zu schnellen Veränderungen mehr

Studienprojekte 2001 (ReformZeit Nr. 2/ Juni 2001)

Wer arbeitet wirtschaftlicher? Staatliche Museen oder solche, die sich in einer anderen Trägerschaft befinden. Eine häufig diskutierte Frage, der Studierende des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege nun innerhalb eines Projektes nachgingen. mehr

eGovernment

Einmal erfassen und mehrfach nutzen (ReformZeit Nr. 2/ Juni 2001)

Viel zu häufig bestimmen Medienbrüche den Alltag der Polizei. Die Folge: doppelte Arbeit, weil Daten mehrfach erfasst werden müssen. Ein vernetztes Computersystem soll nun sicherstellen, dass Daten ausgetauscht werden können und Informationen automatisch abgeglichen werden. mehr

eGovernment

„Interakte Aktenplan“ (ReformZeit Nr. 2/ Juni 2001)

Ein besonders anschauliches Beispiel für wirtschaftliche und schnelle Verteilung von Informationen über das Intranet ist die Fortschreibung des Aktenplanes. Dort sind alle Aktenzeichen aufgeführt, die in Niedersachsen gültig sind. mehr

eGovernment

Erste Verbindung führt zur Stadtsparkasse (ReformZeit Nr. 2/ Juni 2001)

Bereits seit einem Jahr können Kundinnen und Kunden der Stadt Hameln Gebühren mit der EC- oder der Geldkarte bezahlen. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen der Kommune und der Stadtsparkasse Hameln. mehr

eGovernment

MEDIA@Komm – Vorreiter auf kommunaler Ebene (ReformZeit Nr. 2/ Juni 2001)

Im Rahmen des Wettbewerbs „MEDIA@Komm“ ermittelte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Städte und Kommunen, die über das beste Konzept für ein „virtuelles Rathaus“ verfügen. Aus den 136 beteiligten Städten wurden 1999 schließlich drei Sieger ausgewählt. mehr

eGovernment

Aus den Archiven auf den Bildschirm (ReformZeit Nr. 2/ Juni 2001)

In einigen Jahren können niedersächsische Grundbücher unabhängig von den Geschäftszeiten der Grundbuchämter in wenigen Sekunden vom Schreibtisch aus eingesehen werden. Der Gang zum zuständigen Amtsgericht und das Blättern in Folianten oder dicken Schraubbänden gehört dann der Vergangenheit an. mehr

Die Projektideen liegen vor (ReformZeit Nr. 2/ Juni 2001)

Die Mittelinstanz wird zu einem behördenübergreifenden Regionalmanagement ausgebaut. Als Bindeglied zwischen der Region und den obersten Landesbehörden soll das regionale Management die jeweiligen Interessen vertreten. mehr

Polizei führt Reformfelder zusammen (ReformZeit Nr. 2/ Juni 2001)

Innenminister Heiner Bartling und der Vorsitzende des Polizeihauptpersonalrates, Helmut Düngemann, unterzeichneten am 19. März die „Dienstvereinbarung zur Einführung eines systematischen Qualitätsmanagements in der Polizei“. mehr

„Wir verstehen uns nicht als Zahlenknechte“ (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der niedersächsischen Straßenbauverwaltung erarbeiten eigene Controlling-Kriterien. mehr

„Das gibt’s nur bei uns“ (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

Seit Beginn des Jahres 1995 nimmt die Universität Oldenburg am „Modellversuch Globalhaushalt“ des Landes Niedersachsen teil. Die Oldenburger versprachen sich davon einiges. mehr

Das Ergebnis verbessern (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

In der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat man mit einem Programm zum professionellen Qualitätsmanagement begonnen. Dabei werden die Beschäftigten von externen Beratern geschult. mehr

"Den Kontakt zu den Ehemaligen halten" (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

Universität Göttingen schließt ersten internationalen Kooperationsvertrag mit Alumni-Club in Korea. mehr

KVP: Organisationsberater krempeln Arbeitsabläufe in der Justiz um (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

Die Idee entstand 1998 am Oberlandesgericht Celle: Nicht nur mithilfe der EDV, sondern auch durch die Schulung von Mitarbeitern in Organisationfragen sollten die Gerichte in die Lage versetzt werden, trotz weniger Personal effektiver, kostengünstiger und bürgernah zu arbeiten. mehr

Gerichte müssen sich vergleichen (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

Seit 1999 hat das Reforminstrument des Benchmarking auch in der Justiz Einzug gehalten. Bei den Amtsgerichten in Jever, Bad Iburg und Vechta werden zurzeit Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit sowie Auftragserfüllung und Wirtschaftlichkeit untersucht. mehr

ReformZeit im Urteil der Leser (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

Insgesamt 2080 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung beteiligten sich im November letzten Jahres an einer Befragung, die unter der Leitung von Prof. Dr. Gunter Reus vom Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung in Hannover durchgeführt wurde. mehr

Regionalmanagement wird erprobt (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

Die Mittelinstanz wird zu einem behördenübergreifenden regionalen Management ausgebaut. Das hat die Landesregierung Ende Januar beschlossen. Weil die Bezirksregierungen schon heute Aufgaben bündeln und Großvorhaben koordinieren, soll das regionale Management dort angesiedelt werden. mehr

LoHN

Vergleichbare Daten ermöglichen behördenübergreifende Steuerung (ReformZeit Nr. 1/ März 2001)

Mit LoHN wird ein landesweit gültiges KLR- und Controlling-System entwickelt. Das alte kameralistisch geprägte Steuerungssystem der Landesverwaltung ist überholt. Denn im Hinblick auf die zu bewältigenden Aufgaben sind öffentliche Verwaltungen heute eher verzweigten Großunternehmen vergleichbar. mehr

Archiv der Reformzeit
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln