ReformZeit Niedersachen klar Logo

Personalentwicklung in der ReformZeit des Jahres 2002

Hier finden Sie eine Übersicht über die Artikel aus dem Bereich der Personalentwicklung des Jahres 2002.
Gesundheitsmanagement

Gesundheitsförderung wird ausgebaut (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2002)

Das Land plant, in den nächsten Jahren ein effektives Gesundheitsmanagement in der niedersächsischen Landesverwaltung aufzubauen. Das ist nicht nur in finanzieller Hinsicht sinnvoll. mehr

„Nur wer sich viel vornimmt, kann auch viel erreichen“ (ReformZeit Nr. 4/ Dezember 2002)

Die Medizinische Hochschule Hannover will Unzufriedenheit mit einer neuen Personal-Strategie begegnen. Michael Speckesser und der Personalentwicklerin Bärbel Sturm sprachen mit der ReformZeit über das Projekt. mehr

Gender Mainstreaming in Niedersachsen

„Zwei Geschlechter können mehr als eines“ (Reformzeit Nr. 3/ September 2002)

Jahrzehntelang hieß es, dass Frauen und Männer gleich sind. Der Gender-Ansatz aber geht davon aus, dass es eben doch Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt. Daher verfolgt PE im Staatlichen Baumanagement Niedersachsen den Gender-Ansatz. mehr

Führen heißt, miteinander zu reden (Reformzeit Nr. 3/ September 2002)

In seiner Seminararbeit untersuchte Diplom-Verwaltungswirt Andreas Jablonski die "Chancen und Risiken des Mitarbeiter/Vorgesetzten-Gesprächs als Führungsinstrument“. Mit der ReformZeit sprach der Polizeiinspektor z.A. über die Ergebnisse seiner Arbeit. mehr

Gesundheitsmanagement

Multiplikatoren als Seismographen an der Basis (Reformzeit Nr. 3/ September 2002)

Gesundheitszentrum für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Justizvollzugs vernetzt Aktivitäten zum Gesundheitsmanagement mehr

Mitarbeiterbefragung

Fehlende Kommunikation ist das Problem Nr. 1 (Reformzeit Nr. 3/ September 2002)

Im Rahmen von zehn Workshops, die im November und Dezember vergangenen Jahres stattfanden, hatte das Innenministerium eine Mitarbeiterbefragung in der Polizeiverwaltung durchführen lassen. Jetzt liegt der Abschlussbericht vor: Die Ergebnisse zeigen ein sehr unterschiedliches Zufriedenheitsprofil. mehr

Mitarbeiterbefragung

„Das Selbstbild war besser als das Fremdbild“ (ReformZeit Nr. 3/ September 2002)

Bei der Vorgesetzteneinschätzung war die Katasterverwaltung von der Rückmeldung über das Führungsverhalten oftmals überrascht. Über die Ergebnisse sprach ReformZeit mit Dr. Hartmut Sellge, Leiter der Vermessungs- und Katasterverwaltung im niedersächsischen Innenministerium. mehr

Mitarbeiterbefragung

Freiwilligkeit und Anonymität sichern Erfolg (ReformZeit Nr. 3/ September 2002)

Spricht ihre Chefin oder ihr Chef Konflikte offen an? Lässt sie oder er Kritik ungestraft zu, lobt sie oder er und ist auch für persönliche Belange ansprechbar? Das durften die Mitarbeiter der Bezirksregierung Hannover jetzt ohne Angst vor Repressalien in einer Vorgesetzteneinschätzung bewerten. mehr

Führungsakademie für den Justizvollzug (Reformzeit Nr. 2/ Juni 2002)

In Celle wird derzeit eine Führungsakademie für den niedersächsischen Justizvollzug aufgebaut. Auch im Vollzug haben sich die Anforderungen an die Führungskräfte in den letzten Jahren geändert. mehr

Anforderungskatalog für Führungskräfte (Reformzeit Nr. 2/ Juni 2002)

Die Bezirksregierung Hannover hat einen Anforderungskatalog vorgelegt. mehr

Gender Mainstreaming in Niedersachsen

Das Merkmal „Geschlecht“ intelligent nutzen (Reformzeit Nr. 2/ Juni 2002)

Sinnvolle Geschlechterpolitik in den Hauptstrom des politischen Handelns integrieren – so lässt sich Gender Mainstreaming beschreiben. Inzwischen hat sich dieser neue Ansatz nicht nur in der Frauenpolitik fest etabliert. ReformZeit sprach mit der Trainerin für Genderkompetenz Dr. Christine Färber. mehr

„Die Zeit des Abwartens ist vorbei“ (ReformZeit Nr. 1/ März 2002)

Im Herbst 2000 befragte das Innenministerium im Rahmen einer Vollerhebung ca. 600 Dienststellen des Landes zu ihren PE-Aktivitäten. Über die jetzt in einem PE-Bericht veröffentlichen Ergebnisse sprach ReformZeit mit den PE-Verantwortlichen im MI, Dr. Walter Hohmann und Ulrich Kowalke. mehr

OE/PE-Beratungsteam

Personalentwicklungsberaterinnen und -berater bilden Netzwerk (ReformZeit Nr. 1/ März 2002)

Die Arbeit der Landesverwaltung hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert und wird sich auch weiterhin verändern. Es ist eine Aufgabe der Behördenleitung, die Beschäftigten dazu zu befähigen, den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Dabei werden sie künftig von PE-Beratern unterstützt. mehr

Mitarbeiterbefragung

Standardisierte Mitarbeiterbefragung (ReformZeit Nr. 1/ März 2002)

In vier Behörden des Landes fand ein Pilotversuch zum Aufbau einer standardisierten Mitarbeiterbefragung statt. Mit Ergebnissen, die die Hausleitungen jedenfalls teilweise so nicht erwartet hatten, so manches hatte man positiver eingeschätzt. mehr

Archiv der Reformzeit
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln