ReformZeit Niedersachen klar Logo

Schwerpunkte der ReformZeit des Jahres 1999

Hier finden Sie eine Übersicht über die Artikel zu den Schwerpunktthemen des Jahres 1999

Personalkosten werden budgetiert (ReformZeit Nr. 3/ Oktober 1999)

Die Landesregierung hat sich verpflichtet, bis 2003 fünftausend Stellen einzusparen. Doch Stellenstreichungen allein genügen auf Dauer nicht, um den Haushalt von den explodierenden Versorgungsaufwendungen zu entlasten. Die Frage lautet nicht mehr nur "Wo?", sondern "Wie?" muss gespart werden? mehr

"Verschuldungsgrenze ist erreicht" (ReformZeit Nr. 3/ Oktober 1999)

Was bewegt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wenn es um die alle Bereiche der Landesverwaltung betreffenden Stelleneinsparungen geht? Stellvertretend für den Nachwuchs in der Verwaltung unterhielt sich Claudia Schwob vom NLBV mit Bernd Ellerbrock, Leiter der Haushaltsabteilung im MF. mehr

Fünftausend Stellen werden abgebaut (ReformZeit Nr. 3/ Oktober 1999)

Sparen, Sparen, Sparen – das ist die Devise. Das Land Niedersachsen baut Personal ab, und das nicht zu knapp. Über 7.000 Stellen wurden bereits in den Jahren 1994 bis ‘98 gestrichen, nun sollen laut Kabinettsbeschluss vom 6. November 1998 mindestens weitere 5.000 Stellen abgebaut werden. mehr

Vom Ordnungsstaat zum Dienstleister (ReformZeit Nr. 2/ Juli 1999)

Bereits in vielen Bereichen ist die klassische, ordnende Verwaltung auf dem Weg zu einem modernen Dienstleistungsbetrieb, der betriebswirtschaftlicher denkt und handelt, sich dabei dem Wettbewerb stellt und sich deutlicher an den Wünschen seiner internen und externen Kunden orientiert. mehr

Die Zukunft gemeinsam gestalten (ReformZeit Nr. 1/ März 1999)

Trotz erforderlicher Sparmaßnahmen sollen nicht wahllos staatliche Leistungen fallengelassen und die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger übergangen werden. Daher möchte das Land sie an der Entwicklung einer künftigen Aufgabenverteilung zwischen Staat und Gesellschaft beteiligen. mehr

Archiv der Reformzeit
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln