ReformZeit Niedersachen klar Logo

Schwerpunkte der ReformZeit des Jahres 2000

Hier finden Sie eine Übersicht über die Artikel zu den Schwerpunktthemen des Jahres 2000

Sigmar Gabriel tritt für weitere Bürgerdiskurse ein (ReformZeit Nr. 4/ Oktober 2000)

Etwa 250 Teilnehmer waren der Einladung des Ministerpräsidenten Sigmar Gabriel gefolgt und nahmen an der Abschlussveranstaltung der Regionaldiskurse am 6. September 2000 in Goslar teil. Die Bilanz, die Gabriel zog, war positiv. mehr

Führungskräfte vor neuen Aufgaben (Reformzeit Nr. 5/ Dezember 2000)

Oft haben wir es schon gehört: Abläufe verbessern, Kosten senken und die Qualität der Leistungen steigern sind die Voraussetzungen für eine moderne und leistungsfähige Verwaltung. Dieses Ziel lässt sich allerdings nur erreichen, wenn die Beschäftigten optimal eingesetzt werden. mehr

Solide Finanzpolitik in schwieriger Zeit (ReformZeit extra/ Juli 2000)

Das Land muss sich darauf einstellen, schon im nächsten Jahr rund 1,7 Milliarden Mark weniger an Steuern einzunehmen – als Folge der von der Bundesregierung geplanten Steuerreform. Das ist bei einem Gesamtetat von 41,8 Milliarden ein gehöriger Batzen und lässt sich nicht mal eben so wegstecken. mehr

Mittelinstanzen auf dem Prüfstand (ReformZeit Nr. 3/ Juli 2000)

Seit Jahren wird eine Debatte über den Erhalt oder die völlige Abschaffung der Bezirksregierungen und anderer staatlicher Mittelbehörden geführt. In der Tat scheint eine Neuordnung durch die Aufgabenveränderungen nicht zuletzt durch die bislang vollzogenen Reformen notwendig. mehr

Mitarbeiterbefragung

Beschäftigte müssen informiert werden (ReformZeit Nr. 2/ April 2000)

Im Rahmen einer Mitarbeiterbefragung wollten Dr. Matthias Metje von der ServiceBarometer AG und Prof. Dr. Bernhard Blanke von der Uni Hannover erfahren, was die Beschäftigten von der Verwaltungsreform wissen und welche Erfahrungen sie bereits mit verschiedenen Instrumenten gemacht haben. mehr

„Wir können und wollen niemanden entlassen“ (ReformZeit Nr. 1/ Januar 2000)

Die Landesregierung hat in ihrer Sitzung am 19. Oktober 1999 beschlossen, bis zum Jahr 2003 insgesamt 5.527 Stellen innerhalb der Landesverwaltung abzubauen. Auf betriebsbedingte Kündigungen soll dabei verzichtet werden. Über die Umsetzung sprach ReformZeit mit Ministerpräsident Sigmar Gabriel. mehr

Zeit, Kosten und Qualität verbessern (ReformZeit Nr. 1/ Januar 2000)

1994 fiel in Niedersachsen der Startschuss für die Verwaltungsreform, haben Begriffe wie aktivierender Staat, Wirtschaftlichkeit und Kundenorientierung in die Amtsstuben Einzug gehalten. Seit über einem Jahr hat die Staatskanzlei die Lenkung dieses Prozesses inne. Zeit für eine Zwischenbilanz. mehr

Archiv der Reformzeit
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln