ReformZeit Niedersachen klar Logo

Ausgabe 4/2006

Hier finden Sie die Artikel der Ausgabe 4/2006 der ReformZeit.
Projekte

Projekte für Niedersachsen (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Zum 1. Januar 2004 hat die NBank, die Investitions- und Förderbank Niedersachsen, ihre Arbeit aufgenommen. Im Sinne der Verwaltungsmodernisierung wurde durch die Bündelung von Wirtschafts- und Arbeitsmarktförderprogrammen ein zentraler Ansprechpartner für mittelständische Unternehmen geschaffen. mehr

Stichwort NBank – eine Bank ohne Schalter (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Die Investitions- und Förderbank Niedersachsen GmbH ist seit dem 1. Januar 2004 am Markt. Sie steuert die Vergabe von Fördermitteln an kleine und mittelständische niedersächsische Betriebe und arbeitet dabei mit Kammern, Verbänden, kommunalen Wirtschaftsförderern und Kreditinstituten zusammen. mehr

-

Persönlichkeitsentwicklung steht im Vordergrund (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Bereits zum dritten Mal konnte ein einjähriges Mentoring-Programm in den obersten Landesbehörden durchgeführt werden. Im Dezember werden die Mentees aus den unterschiedlichen Ressorts auf der Abschlussveranstaltung die Gelegenheit haben, die Ergebnisse ihrer Projekte vorzustellen. mehr

-

„Vorurteile abbauen und Anregungen mitnehmen“ (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Fünf Verwaltungen und 19 Firmen beteiligten sich an dem 17-monatigen Programm „Manage The Difference“, das gleich mehrere Ziele verfolgte. Das Herzstück bildete die Fortbildung im interkulturellen Projektmanagement. mehr

Gewerbeaufsicht auf dem Weg in Richtung Dienstleister (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Erstmals haben alle zehn Staatlichen Gewerbeaufsichtsämter in Niedersachsen ihre Hauptkunden, die Unternehmen, befragt: Man wollte unter anderem wissen, wie die Beamten der Gewerbeaufsicht von den Betrieben wahrgenommen werden und wie zufrieden sie mit den Bearbeitungszeiten der Ämter sind. mehr

-

Personalmanagementverfahren: Wissensverbreitung per eLearning (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Seit 2002 leitet Ulrike Lemmel das Projekt zur Einführung eines gemeinsamen Personalmanagementverfahrens (PMV) in allen Ministerien und Behörden. Grundlegende Informationen zum PMV sollen sich die Beschäftigten nun per eLearning beschaffen können. mehr

x

PMV – ein System für alle Personaldaten (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Im Oktober 2001 beschloss das Kabinett die Einführung eines einheitlichen Verfahrens für Personalmanagement für alle Ressorts. Alle vorhandenen Daten sollten darin integriert, alte Systeme abgelöst und somit Mehrfacherfassungen vermieden werden. mehr

n

Mittelstandsförderung als Bankgeschäft (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

2003 wurde der Vorstandsvorsitzende der NBank, Erk Westermann-Lammers, gemeinsam mit seiner Kollegin im Vorstand, Dr. Sabine Johannsen, damit beauftragt, die Gründung der NBank vorzubereiten. ReformZeit sprach mit Erk Westermann-Lammers über die Aufgaben der NBank und deren Personalpolitik. mehr

x

Wie Beamte zu Bankern werden (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Die NBank ist eine im wahrsten Sinne des Wortes junge Bank, denn von den 185 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind gerade einmal neun über 50 Jahre alt. Und sie haben völlig unterschiedliche berufliche Hintergründe. Ist es da nicht schwer, ein Team zu bilden und ein Wir-Gefühl zu entwickeln? mehr

Werren

NBank wird konsequent zur universalen Förderbank d. Landes ausgebaut(ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Die Idee zur Gründung einer landeseigenen Förderbank entstand 2003 im Wirtschaftsministerium. Welche Ziele das MW mit der Einrichtung der NBank verfolgte und welche Aufgaben noch auf sie übertragen werden sollen, fragte ReformZeit den Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Joachim Werren. mehr

Jobbörse

„Höchst motiviert und bereit, sich selbst zu bewegen" (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Das Oberlandesgericht Celle hat mit der Job-Börse eine sechsmonatige Qualifizierungsmaßnahme auf die Beine gestellt, um 14 gemeldeten Beschäftigten eine berufliche Perspektive in den Serviceeinheiten der Gerichte und Staatsanwaltschaften zu bieten. mehr

x

Der Mut zum Wechsel wurde belohnt (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Elke Schwerdtfeger und Michael Bartz haben erfolgreich an einer justizinternen Qualifizierung für die Serviceeinheiten der Gerichte teilgenommen. mehr

x

Job-Börse unterstützt Personalsuche des izn (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Im Rahmen des Ausbaus zum zentralen IT-Systemhaus des Landes braucht das Informatikzentrum Niedersachsen personelle Verstärkung. Daher führten izn und Job-Börse ein Interessenbekundungsverfahren durch. Melden konnten sich alle, die an einer neuen beruflichen Perspektive im izn interessiert waren. mehr

x

Modellkommunengesetz schafft Handlungsspielräume (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Seit gut einem Jahr gilt das Modellkommunengesetz. Drei Jahre lang werden damit für fünf Modellkommunen bestimmte landesrechtliche Regelungen außer Kraft gesetzt oder modifiziert. Ziel ist, die Kommunen von allzu detaillierten Vorgaben zu entlasten und somit neue Handlungsspielräume zu schaffen. mehr

x

Gemeinsam und einvernehmlich (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Wenn Eltern sich trennen, sind die Fronten oft verhärtet und man traut dem ehemaligen Partner nicht zu, die Kinder zu erziehen. Häufig landet der Streit vor Gericht. Ein langes Verfahren, bei dem meist „schmutzige Wäsche“ gewaschen wird, ist die Folge. Aber es geht auch anders. mehr

Modellkommunengesetz: Entlastung für Kommunen (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Seit dem 1.1.2006 gilt das Modellkommunen-Gesetz. Drei Jahre lang, bis zum 31.12.2008, werden für die fünf beteiligten Modellkommunen – die Landkreise Cuxhaven, Emsland, Osnabrück und die Städte Lüneburg und Oldenburg – bestimmte landesrechtliche Regelungen außer Kraft gesetzt bzw. modifiziert. mehr

x

Der Vollblutkriminalist (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Der 51-jährige Kriminaloberkommissar Thomas Latuszek ist beim Kriminalermittlungsdienst in Helmstedt für Wirtschaftsbetrug zuständig. Aber er „blickt auch gerne mal um die Ecke“, war schon für ein Jahr im Kosovo und schaute sich im Rahmen einer Hospitation bei Europol in Den Haag um. mehr

Gesundheitsmanagement

Neue Förderungsmöglichkeiten (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Sowohl für Einsteiger in das Gesundheitsmanagement als auch für laufende Projekte gibt es nun weitere Möglichkeiten, sich vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport unterstützen zu lassen. mehr

x

Reflexionen des Erlebten (ReformZeit Nr. 4/Dezember 2006)

Eine Initiative aus Osnabrück organisiert seit vielen Jahren Kunstausstellungen von Beschäftigten der Polizei. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln