ReformZeit Niedersachen klar Logo

Ausgabe 4/2008

Hier finden Sie die Artikel der Ausgabe 4/2008 der ReformZeit.
StS Meyerding

"Gewaltige Veränderungen innerhalb kürzester Zeit" (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

"Die Reform bedarf der Fortsetzung", fordert der Landesrechnungshof-Präsident. Doch in welchen Bereichen? Und welchen Veränderungen wird sich die Verwaltung künftig noch stellen müssen? Ein Gespräch mit dem Leiter der Stabsstelle Verwaltungsmodernisierung, Innenstaatssekretär Wolfgang Meyerding. mehr

Staatssekretär Wolfgang Meyerding - Zur Person (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Seinen beruflichen Werdegang begann der 1948 geborene Wolfgang Meyerding als Richter. Anschließend arbeitete er im niedersächsischen Sozialministerium und als Präsident verschiedener Landesbehörden, wobei er sich schon früh mit dem Thema Verwaltungsreform auseinandersetzte. mehr

Michael Born, Personalentwickler an der MHH

Auf dem Weg zu einer demographiefesten Verwaltung (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

In vier regionalen Veranstaltungen konnten sich Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der Job-Börse und Mitarbeiter der Personalstellen über die Herausforderungen des demographischen Wandels für die Landesverwaltung informieren. Vorgestellt wurde dabei das Instrument der Altersstrukturanalyse. mehr

alternde Belegschaft

Die alternde Belegschaft (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

2050 sind gut 40 Prozent der Beschäftigten über 50 Jahre alt. Doch die Arbeitgeber zeigen wenig Interesse an den "Alten". Wird deren Arbeitsfähigkeit nicht gepflegt und deren Know-how nicht optimal genutzt, droht den Unternehmen und Verwaltungen ein immenser Qualifikations- und Wissensverlust. mehr

Linktipps (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Hier finden Sie Websites mit weiteren Informationen zum Thema demographischer Wandel am Arbeitsplatz. mehr

Logo DGB-Index Gute Arbeit

Öffentlicher Dienst schneidet besser ab (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Was ist gute Arbeit und vor allem: wie kann man sie messen? Im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbundes begleitet das Internationale Institut für Empirische Sozialökonomie nach 2007 zum zweiten Mal eine repräsentative Befragung zu den Arbeitsbedingungen aus Beschäftigtensicht in ganz Deutschland. mehr

Horst Dethlefs

Künftig mit Vertrauen und Jahresarbeitszeitkonto (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Gerade mal zweieinhalb beschriebene DIN-A-4-Seiten lang ist die in der Landesverwaltung einmalige Dienstvereinbarung, die zukünftig die Arbeitszeit der nds. Schulinspektorinnen und -inspektoren regelt. Darin wird festgelegt, dass pro Bedienstetem ein Jahresarbeitszeitkonto geführt werden soll. mehr

Shared Service

Bündelung von Kompetenzen (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Im Dezember 2006 beschloss die Landesregierung im Rahmen der Verwaltungsmodernisierung drei Vorhaben zur „Neuausrichtung der Liegenschafts-, Bau- und Gebäudeverwaltung“: Bis 2015 sollen die gesamten Umstrukturierungsprozesse abgeschlossen sein. Doch nicht immer läuft alles reibungslos. mehr

LZN

LZN als bestes Dienstleistungszentrum ausgezeichnet (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Dass das Konzept des Logistik Zentrums Niedersachsen aufgeht, zeigt der erfolgreiche Start des zentralen Beschaffers. Jetzt bekamen die Verantwortlichen eine weitere Bestätigung für ihre Leistung: Am 4. November 2008 erhielt das LZN in Berlin den ersten Preis beim Wettbewerb "Shared Services". mehr

Peter Grabowski

Gute Rahmenbedingungen für Reformprojekte (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Die Umsetzung komplexer Shared-Service-Projekte kann nur auf der Grundlage guter Rahmenbedingungen erfolgreich durchgeführt werden. Sie sind der Garant, dass sich Gewinner-Projekte einstellen. Peter Grabowski, Leiter der Referatsgruppe VM, beschreibt elf unverzichtbare Rahmenbedingungen. mehr

Improvement Group des SLA

Das Gold in den Köpfen bergen (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Die so genannte Improvement Group im Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung (SLA) in Hannover sucht nach Verbesserungsmöglichkeiten in der Organisation und greift dabei auch auf die Vorschläge der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurück. mehr

Kinderbetreuung TU Braunschweig

Mehr Familienfreundlichkeit durch Telearbeit (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Die Flexibilisierung von Arbeitszeit und Arbeitsort ist ein wichtiges Instrument, um den Beschäftigten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern. Immer mehr Behörden richten daher im Rahmen des audit berufundfamilie Telearbeitsplätze ein. Auch die GLL Otterndorf und die TU Braunschweig. mehr

MI wirbt für Telearbeit - Internetauftritt erweitert (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Im November hat das Innenministerium Vertreterinnen und Vertreter von Dienststellen dazu eingeladen, sich in einer von vier regionalen Info-Veranstaltungen über Telearbeit in der niedersächsischen Landesverwaltung zu informieren. mehr

Leistungsanreize MHH

Weg von der "Nasenprämie" (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Zu den Dingen, die dazu beitragen, dass jemand motiviert arbeitet und sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlt, gehören u.a. Status, ein finanzieller Bonus, ein faires Betriebsklima oder gute Führung. An der MHH wurde daher ein Konzept für ein "Ganzheitliches Anreizsystem" entwickelt. mehr

email, Laptop

Haben Sie auch zu viel Post? (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

E-Mails sind praktisch und unkompliziert. Doch immer häufiger quillt der elektronische Postkasten über. Hundert Mails am Tag sind da nichts. Und alle müssen durchgesehen, gelöscht oder beantwortet werden. So wird der vermeintliche Zeitsparer E-Mail zu einem echten Zeitfresser. mehr

Abwicklung v. Dienstreisen ab 2010 durchgängig elektronisch (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 08)

Es geht um nicht gerade wenig: Allein 2005 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes rund 1.080.000 Dienstreisen durchgeführt. Der Bearbeitungsaufwand ist enorm. Künftig sollen daher alle Arbeitsschritte im Genehmigungs- und im Abrechnungsverfahren elektronisch erledigt werden. mehr

Graffiti

Verrückt nach Graffiti (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Bernd Ellerbrock, Leiter der Haushaltsabteilung des Landes, vereint in sich das nüchtern Mathematische und das künstlerisch Kreative. Das spiegelt sich in seinem Lebenslauf, in seiner Arbeit und nicht zuletzt in seinem Hobby, der Fotografie, wider. mehr

Gesetzentwurf wird in den Landtag eingebracht (ReformZeit Nr. 4 / Ausgabe Dezember 2008)

Anfang November hat das Landeskabinett beschlossen, den Gesetzentwurf zur Modernisierung des Beamtenrechts in den Landtag einzubringen. Damit wird in Niedersachsen der Weg für eine größere Durchlässigkeit der Laufbahnen sowie einen flexibleren Personaleinsatz im öffentlichen Dienst frei gemacht. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln