ReformZeit Niedersachen klar Logo

Das Service-Portal Niedersachsen

Einen Überblick über alle im Internet verfügbaren Formulare und Publikationen des Landes, Informationen zu allen Dienstleistungen der Landesbehörden sowie Links zu den bereits vorhandenen eGovernment-Verfahren und zum Bürger- und Unternehmensservice (BUS) – all das bietet das Service-Portal Niedersachsen unter www.service.niedersachsen.de.

Entsprechend der eGovernment-Strategie des Landes wird das Service-Portal immer weiter ausgebaut. Der Bürger- und Unternehmensservice zum Beispiel wurde zur CeBIT 2009 freigeschaltet. Schnell und unkompliziert können dort nun Informationen zu rund 500 Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung online abgerufen werden – von A wie Arbeit bis hin zu Z wie Zivildienst. Die Suche kann dabei über die Eingabe von Suchbegriffen, über eine alphabetische Liste der Leistungen oder nach Kategorien erfolgen. Seit Ende 2009 ist nun das „Dienstleisterportal” freigeschaltet, das ebenfalls per Link über das Service-Portal zu erreichen ist.

Diese Online-Angebote werden im Rahmen der „Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Einführung von eGovernment in Niedersachsen” von Land und Kommunen entwickelt, wodurch kostenträchtige Parallelentwicklungen vermieden werden. Zentrale Bestandteile wie der BUS, der Formularservice oder die Virtuelle Poststelle werden vom Land betrieben. Bei der EU-DLR-Umsetzung ist diese zentrale Infrastruktur über das „Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) mit den Systemen der Kommunen und Kammern verbunden.

www.service.niedersachsen.de

Heinke Liere

ReformZeit 1 / März 2010
Bürokratieabbau für Dienstleister

Bis Ende 2009 hatten die öffentlichen Verwaltungen in der Europäischen Union Zeit, die EU-Dienstleistungsrichtlinie umzusetzen, mit der der grenzüberschreitende Handel mit Dienstleistungen gefördert werden soll. Termingerecht hat das Land Niedersachsen am 28.12.09 das Internetportal freigeschaltet.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln