ReformZeit Niedersachen klar Logo

Gesund leben, aber wie?

Insgesamt 23 Aussteller präsentierten sich auf dem 3. Gesundheitstag der Uni Hannover, der am 8. Dezember letzten Jahres stattfand.

Alle rund 3.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Studierende und Gäste waren dazu eingeladen, sich unter anderem über Forschungsprojekte zu den Themen Medizintechnik, Ernährung und Abwasser, über Angebote von Krankenkassen und Suchtberatung sowie über die Arbeit von Betriebsärzten, Sicherheitsingenieuren oder des Sportinstitutes zu informieren. Lange Schlangen bildeten sich bei den angebotenen Haut- und Augenuntersuchungen, aber auch die Milch-Cocktails, der Tai-Chi-Kurs oder das biologisch angebaute Obst und Gemüse waren sehr beliebt. "Der Tag soll informieren und dazu motivieren, gesünder zu leben", erläutert die leitende Sicherheitsingenieurin der Uni, Dr. Heike Rupp-Brunswig.

Um allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Gelegenheit zu geben, den Gesundheitstag zu besuchen, waren sie persönlich angeschrieben worden und zudem freigestellt. Auch in diesem Jahr soll es einen Gesundheitstag mit neuen Angeboten geben.

Heinke Liere
ReformZeit Nr. 1/ März 2006

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln