ReformZeit Niedersachen klar Logo

Job-Börse

Hier finden Sie Artikel zur Job-Börse, die in der aktuellen Ausgabe der ReformZeit als auch in älteren Ausgaben veröffentlicht wurden.
Anke Breusing

Mehr als ein Stellenmarkt

Der mit der letzten Phase der Verwaltungsmodernisierung einhergehende Stellenabbau ist inzwischen umgesetzt. Braucht das Land überhaupt noch eine Job-Börse? Ja, unbedingt!, sagt Anke Breusing, im Niedersächsischen Innenministerium verantwortlich für die ressortübergreifende Personalentwicklung. mehr

Neuer Intranetauftritt mit mehr Möglichkeiten (ReformZeit Nr. 2 / Ausgabe Juni 2009)

Das neue Dienstrecht beeinflusst auch die tägliche Arbeit der Job-Börse. Aus diesem Grund wurde der Intranet-Auftritt der Job-Börse aktualisiert und an die neue Rechtslage angepasst. mehr

Reformzeit

Die neuen Stimmen des LSKN (ReformZeit Nr. 1 / Ausgabe März 2009)

Über ein Interessenbekundungsverfahren konnte der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie (LSKN) elf neue Mitarbeiter für die telefonische Kundenbetreuung im User Help Desk gewinnen. Nach sechsmonatiger Qualifizierung erhielten sie am 8. Dezember 2008 ihr Abschlusszertifikat. mehr

Nds. Minister für Inneres und Sport Uwe Schünemann

Dezentraler Aufbau und persönliche Betreuung als Erfolgsfaktoren (ReformZeit Nr. 4 / Dezember 2007)

In den letzten drei Jahren hat die Job-Börse gut 1.230 Beschäftigte auf offene Stellen innerhalb der Landesverwaltung vermittelt und damit einen erheblichen Beitrag zum sozialverträglichen Stellenabbau geleistet. Über diesen Erfolg sprach ReformZeit mit Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann. mehr

Jobbörse

Job-Börse: Der Vermittlungserfolg in Zahlen (ReformZeit Nr. 4 / Dezember 2007)

Fast 8.100 Stellen waren Anfang 2005 mit einem kw-Vermerk versehen und sollten bis Ende 2009 abgebaut werden. Heute, zwei Jahre vor dem Stichtag, steht fest: Das Ziel ist fast erreicht, nicht zuletzt dank der erfolgreichen Arbeit der Job-Börse. mehr

Frau Ohlde, Frau Betker

„Wir machen das Mögliche möglich“ (ReformZeit Nr. 4 / Dezember 2007)

Das Interesse an den vier Regionalkonferenzen war groß: Gut drei Viertel aller Ansprechpartner in den Dienststellen nutzten die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit der Job-Börse auszutauschen. Eingeladen hatte die Zentralstelle der Job-Börse beim Innenministerium. mehr

Hr. Jeitner

„Ich weiß, wie es ist, Ausländer zu sein“ (ReformZeit Nr 3 / Oktober 2007)

"Ich habe am eigenen Leibe erlebt, wie es ist, zu einer Minderheit zu gehören und als Ausländer in einem fremden Land zu leben. Ich weiß, was es heißt, mit einer fremden Kultur zurechtkommen zu müssen." Sechs Jahre lang hat Jens Jeitner im Entwicklungsdienst in Kenia gearbeitet. mehr

Jobbörse

1000ste Vermittlung durch die Job-Börse (ReformZeit Nr. 2 / Juli 2007)

In knapp zwei Jahren, seit Anfang 2005, hat die Job-Börse Niedersachsen 1000 Beschäftigten eine neue Stelle vermittelt. „Damit hat die Job-Börse ihren Auftrag, den Personalabbau zu beschleunigen und Neueinstellungen zu vermeiden, voll erfüllt“, so Innenminister Schünemann bei einem Pressegespräch. mehr

Portraits drei vermittelter Beschäftigter

„Es ist, als hätten sich Topf und Deckel gefunden“ (ReformZeit Nr. 2 / Juli 2007)

Mal beruflich ganz neue Wege gehen, in einer anderen Stadt neu anfangen oder vielleicht sogar den Arbeitgeber wechseln: All das macht die Job-Börse Niedersachsen möglich. Davon berichten Beschäftigte, die sich von sich aus bei der Job-Börse gemeldet haben. mehr

Gruppenfoto izn-ler nach bestandender Prüfung

Neue izn-ler bestehen ITIL-Prüfung (ReformZeit Nr. 2 / Juli 2007)

In der Folge des Mitte 2006 mit der Job-Börse durchgeführten Interessenbekundungsverfahrens hat das izn zehn neue Kolleginnen und Kollegen gefunden, die das Team im User Help Desk, der telefonischen Kundenbetreuung des izn, unterstützen. mehr

Jobbörse

Schätze im Verborgenen (ReformZeit Nr. 1 / März 2007)

Das Informatikzentrum Niedersachsen (izn) wächst ständig, übernimmt neue Aufgaben und Mitarbeiter. Eine gewaltige Herausforderung für Organisation und Personal. Die Job-Börse Niedersachsen erprobt daher im izn ein Instrument, mit dem die Potenziale der Beschäftigten sichtbar gemacht werden sollen. mehr

Jobbörse Niedersachsen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln