ReformZeit Niedersachen klar Logo

Die neuen Stimmen des LSKN

Elf Landesbedienstete haben mit Unterstützung der Job-Börse eine neue berufliche Perspektive gefunden


Reformzeit

Über ein gemeinsam mit der Job-Börse durchgeführtes Interessenbekundungsverfahren konnte der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie (LSKN) elf neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die telefonische Kundenbetreuung im User Help Desk (UHD) gewinnen. Nach erfolgreicher sechsmonatiger Qualifizierung überreichte ihnen der Vorstandsvorsitzende Volker Homuth am 8. Dezember letzten Jahres in Hannover ihr Abschlusszertifikat.

Kein Urlaub, wenig Freizeit und vor allem eines: lernen, lernen, lernen. Die zum zweiten Mal durchgeführte Qualifizierung von Verwaltungs- zu IT-Personal war mit Sicherheit kein Spaziergang. Und die acht Männer und drei Frauen zwischen Mitte 30 und Mitte 50 mussten sich auch erst wieder daran gewöhnen, intensiv zu lernen. Sie hatten zwar alle ein gewisses Interesse an Computern und Technik mitgebracht, doch gearbeitet hatten sie zuvor als Straßenwärter, Vermessungsgehilfe, Schreibkraft oder Pförtner, waren im Justizvollzug, im Landesbergbauamt oder bei der Polizei beschäftigt. Doch gemeinsam haben sie alle Hürden überwunden, sich auch in tiefere Funktionsweisen von Computer-, Server- oder Netzwerktechnik eingearbeitet. Auch Hospitationen in verschiedenen Bereichen des LSKN gehörten zur Ausbildung.

Über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren dem Aufruf der Job-Börse gefolgt und hatten sich für einen beruflichen Wechsel in den IT-Bereich interessiert. Von denjenigen, die sich auch nach der ersten Informationsveranstaltung noch umorientieren wollten, wurden nach einem Eignungstest und einem Gespräch mit der Qualifizierungskommission letztlich elf Bewerber genommen. Am 31. März fing deren Fortbildung an, am 6. Oktober war die Abschlussprüfung, anschließend begann die praktische Einarbeitung im User Help Desk.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 8. Dezember bedankten sich die Teilnehmer für die Unterstützung, die sie während ihrer Qualifizierung erfahren haben. "Die Kolleginnen und Kollegen des LSKN waren und sind für alle Fragen offen und helfen, wo sie können”, sagte Andreas Petermann im Namen aller Beteiligten. Ausbildungsleiterin Gisela Niemeyer und Kerstin Wilke aus der Personalabteilung des LSKN bekamen als Dankeschön für ihr besonderes Engagement einen Blumenstrauß überreicht.

Die Beweggründe für einen beruflichen Wechsel waren ebenso unterschiedlich wie die bisherigen Dienststellen der Teilnehmer. Der Industriemechaniker Sascha Steinberg arbeitete zunächst bei der Bahn, bevor er im Jahr 2000 als Betriebsleiter bei der JVA Sehnde anfing. "Im Vollzug hat man meist mit schwierigen Menschen zu tun. Doch ich konnte oft nicht abschalten und habe zu viel mit nach Hause genommen”, berichtet der 37-Jährige. "Deswegen wollte ich zurück zur Technik.” Auch bei Ralf Eichler liegt ein Wechsel ins LSKN erst einmal nicht auf der Hand. Er hat zuvor bei der ZAAB Braunschweig gearbeitet, wo er mit der Identitätsklärung von Ausländern befasst war, die illegal in Deutschland leben und abgeschoben werden sollen. Doch der Job ist nicht ungefährlich, im Dienst wurde Eichler schon einmal angegriffen, und er hat Familie. So war der Wechsel für den 40-Jährigen die "absolut richtige Entscheidung”.

Nach der umfassenden Qualifizierung blicken die elf Absolventen selbstbewusst in die Zukunft. Die meisten sehen den First Level des User Help Desk als Einstieg, in dem sie noch viel über die Kunden und die verschiedenen Anwendungen lernen können, um dann später in einen anderen Bereich des LSKN zu wechseln. Auch einen Aufstieg streben einige an. Vorstandsmitglied Dr. Michael Zimmer ermutigte die Teilnehmenden ausdrücklich dazu, sich weiterzuentwickeln.

Ob es ein weiteres Interessenbekundungsverfahren geben wird, steht noch nicht fest. Für den Vorstandsvorsitzenden Volker Homuth jedoch, "ist eine Fortsetzung dieses Erfolgsmodells nicht ausgeschlossen.”

Heinke Liere

ReformZeit 1 / März 2009

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln