ReformZeit Niedersachen klar Logo

Ablauf einer Schulinspektion

Eine Schulinspektion besteht aus mehreren Schritten, damit das Gesamtbild, das sich die Inspektoren von der Schule machen, möglichst differenziert und umfassend ist.

1. Vorinformation in der Schule

2. Analyse der schulischen Daten und Dokumente, die vor Beginn der Inspektion eingereicht werden

3. Leitfadeninterviews mit Schulleitung, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Hausmeister, Sekretärin usw.), Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften (ca. 90 Minuten)

4. Schulrundgang

5. Unterrichtseinsichtnahmen (ca. 20 Minuten)

6. Auswertung und Bewertung nach den vorgegebenen Kriterien im Qualitätsprofil mit 16 Qualitätskriterien und insgesamt ca. 100 Teilkriterien

7. Mündliche Rückmeldung der Bewertung in der Schule

8. Inspektionsbericht

Detailinfos unter: www.mk.niedersachsen.de

Als Spiegel vor Ort

Was passiert bei einer Schulinspektion? ReformZeit wollte das wissen und begleitete zwei Inspektoren bei ihrer Arbeit in einer Hauptschule im südniedersächsischen Eichsfeld.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln